Studiumsprojekt – 1. Semester / HdM (Master)
Kurs: Regie & Inszenierung
Adobe Premiere / After Effects
Konzept / Story / Schnitt / Post-Produktion / DVD-Authoring
Team: Joachim Roschka / Tobias Wessling / Jascha Vick / Philipp Rottmann
2011

 

Story

Nachdem ihr Freund das Haus für einige Besorgungen nochmals verlassen hat, bereitet die taubstumme Ingrid das Abendessen zu. Ganz alleine bemerkt sie nicht, das sie von einem Fremden beobachtet wird, der ihr immer näher kommt. Als ihr Hörgerät plötzlich ausfällt, scheint sie völlig hilflos zu sein und als sie die mörderische Bedrohung bemerkt ist es bereits zu spät …

 

Projekt

Der Kurzfilm entstand im Rahmen des Kurses “Regie und Inszenierung” im ersten Semester an der Hochschule der Medien, Stuttgart. Neben der gestalterischen und kreativen Umsetzung stand vor allem die Entwicklung einer eigenen Story und Produktionsplans im Fokus der Vorlesung. Durch die besondere Stimmung, Kamerafahrten und Spiel soll der Kurzfilm an Horrorklassiker von Alfred Hitchcock erinnern: Der Zuschauer weiß immer mehr als die Hauptfigur selbst, kann ihr jedoch nicht helfen und das Unheil aufhalten. Deshalb spielten wir bewusst mit langen Einstellungen und Kamerafahrten, verzichteten auf lange Dialoge und setzten bewusst stilistische Mittel zur Unterstützung des Themas ein.